Startseite> Events> Badentreff

BadentrefF

Beschreiben kann man den Badentreff kaum: 

Man muss dabei gewesen sein, wenn über 1.200 Jugendliche das Zeltlager aufbauen und aus allen Ecken herrliche Essensdüfte über den Platz ziehen.

Man muss das miterleben, wenn über 1.200 Jugendliche beim Lobpreis Lieder anstimmen und dann gespannt auf die herausfordernde Botschaft des Verkündigers lauschen.

Man muss einfach selbst mitmachen, wenn 1.200 Jugendliche beim Moonlight-Volleyball oder bei "Badentreff in Aktion" ihren Spaß haben, wenn sie in den Homegroups oder bei Seminaren intensiv über ihr Leben und ihren Glauben nachdenken.

 

Also: Das zweite Juli-Wochenende für den Badentreff reservieren und gespannt auf die Anmeldung (ab Mai) warten!

Rückblick Badentreff 2020 - Zwar anders als sonst, aber "Stabil"

Unter diesem Motto starteten am Freitagabend ca. 30 Jugendliche und junge Erwachsene im Paul-Gerhardt-Haus in den Badentreff. Nach einer kurzen Willkommensbegrüßung von Philipp, unserem Jugendreferent, haben wir gemeinsam zu Abend gegessen. Anschließend haben wir per Live-Übertragung eine Predigt angehört und danach in Kleingruppen uns darüber ausgetauscht. Den restlichen Abend haben wir mit Musik und vielen verschiedenen Spielen verbracht.

Am Samstagmorgen fand um 10:30 Uhr ein kleines Bibellesen statt, bevor um 11 Uhr das eigentliche Programm gestartet hat. Nach einer kleinen Vorstellungsrunde haben wir mit mehreren Pausen gemeinsam der Predigt zugehört, welche über eine vier Jahre lange Reise handelt, und uns anschließend in den Kleingruppen darüber ausgetauscht und Fragen gestellt. Nach dem Mittagessen haben wir uns auf die „Badentreffaktion“ vorbereitet und mit Musik den frühen Nachmittag genossen. Die „Badentreffaktion“ ist jedes Jahr anders; und dieses Jahr gab es eine Wasserbombenweitwurf-Challenge. Doch wie so oft endetet so eine Challenge in einer riesigen und sehr nassen Wasserschlacht, in der niemand ganz trocken bleiben konnte. Um 17:30 Uhr gab es dann den nächsten Programmpunkt, bei dem man per Livestream bei vier verschieden Aktionen rund um den CVJM teilnehmen konnte. Zum Abendessen gab es zwei Gerichte (was das alljährliche „Marktfest“ ersetzt): einmal Kaiserschmarrn, als österreichische Variante, und Redred - ein typisches Gericht aus Ghana. Im Anschluss haben wir uns bis 21 Uhr mit Volleyball, Tischtennis und Musik den Abend vertrieben und dann die Predigt wieder per Live-Übertragung zugeschaltet. Anschließend gab es noch einen Lobpreis-Teil, bei dem wir uns alle sehr entspannt haben.

Am Sonntag war dann der letzte Tag. Geplant war ein Gottesdienst im Autokino Karlsruhe, an dem aus den ganz Baden CVJMs zusammenkamen. Gemeinsam haben wir Abendmahl gefeiert, in den Autos gesungen, langjährige Mitarbeiter des CVJM Baden verabschiedet und das Ergebnis der Wasserbombenweitwurf-Challenge verfolgt. Es war zwar ein Gottesdienst der etwas anderen Art, aber es hat dem ganzen Badentreff nochmal einen sehr schönen Abschluss gegeben.

In der momentanen Situation haben wir das Beste aus der Situation gemacht und trotz der geltenden Hygienemaßnahmen und Abstandsregelungen hatten wir zusammen sehr viel Spaß. Vielen Dank an all die Helfer, die hinter dem Ganzen standen, organisiert und geplant haben und dass wir auch dieses Jahr den Badentreff miterleben konnten, wie nie zuvor. Wir freuen uns aufs nächste Jahr!

Lina Pinkwart